Letztes Update am Fr, 11.01.2019 15:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rodeln: Kindl und Co. peilen in letztem WM-Test Spitzenplätze an



Sigulda (APA) - Die Weltcup-Station im lettischen Sigulda bietet den Kunstbahnrodlern am Wochenende die letzte Formüberprüfung vor der WM in Winterberg Ende Jänner (25. bis 27.1.). Weltmeister Wolfgang Kindl verbinden mit dem schwierigen Eiskanal gute Erinnerungen. Auch Olympiasieger David Gleirscher und Reinhard Egger, der zuletzt in Königsee seinen ersten Weltcupsieg holte, wollen vorne mitmischen.

Neben dem Trio sind auch Jonas Müller und Nico Gleirscher erpicht, sich für das WM-Aufgebot zu empfehlen. Favoriten in Sigulda sind die Russen Semen Pawlischenko und Roman Repilow. Eröffnet wird das Wochenende am Samstag mit den Doppelsitzern. Thomas Steu und Lorenz Koller wollen dabei auch bei der sechsten Weltcup-Station in diesem Winter aufs Podest. Im Anschluss an die Doppelsitzer geht die Entscheidung bei den Damen in Szene. Sonntag steht die Herren-Konkurrenz sowie eine Team-Staffel auf dem Programm.

Kindl liegt im Weltcup als Dritter 37 Zähler hinter dem führenden Deutschen Johannes Ludwig. Der Tiroler nimmt in Lettland Platz eins ins Visier. „Mein Ziel ist ein Podestplatz, ich brauche ein Spitzenergebnis, um im Gesamtweltcup Boden gutzumachen und, um nicht aus der Gesetztengruppe für die Weltmeisterschaft zu rutschen“, sagte Kindl. Der als zweitbester Österreicher fünfplatzierte Egger hatte vor den Bewerben Nackenprobleme, hoffte aber rechtzeitig voll fit zu werden.




Kommentieren