Letztes Update am Sa, 12.01.2019 10:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pentagon: US-Armee hat noch keine Soldaten aus Syrien abgezogen



Washington (APA/dpa) - Die US-Armee hat bisher noch keine Soldaten aus Syrien abgezogen. Zunächst seien nur eine Reihe von „logistischen Maßnahmen“ umgesetzt worden, die einen geordneten Rückzug aus dem Bürgerkriegsland unterstützten sollten, erklärte eine Sprecher des Verteidigungsministeriums in Washington am Freitagabend. Einzelheiten zu Truppenbewegungen oder einem Zeitplan nannte er nicht.

Ein Sprecher des US-Militärs hatte zuvor mitgeteilt, der Abzug der US-Truppen aus Syrien habe begonnen. Die USA haben dort rund 2.000 Soldaten stationiert, vor allem Spezialkräfte und Berater sowie Ausbilder. Präsident Donald Trump hatte kurz vor Weihnachten jedoch angekündigt, die Truppen aus dem Bürgerkriegsland abzuziehen.

Die USA unterstützen in Syrien vor allem die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), die von der Kurdenmiliz YPG angeführt werden. Die SDF bekämpfen im Osten des Landes die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Die Kurden befürchten, dass dem US-Rückzug ein Angriff der Türkei auf die von ihnen kontrollierten Gebiete im Norden Syriens folgt. Die Türkei sieht in der YPG eine Terrororganisation und bekämpft sie.




Kommentieren