Letztes Update am Sa, 12.01.2019 10:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederländischer Urlauber bezahlte in Tirol mit Falschgeld



Kirchdorf in Tirol (APA) - Ein niederländischer Urlauber ist in Tirol vor dem Jahreswechsel aufgeflogen, als er in einem Apres-Ski-Lokal in Kirchberg (Bezirk Kitzbühel) mit einem gefälschten 20 Euro-Schein bezahlen wollte. Die Beamten stellten bei dem Mann 30 Blüten sicher, wie die Polizei am Samstag bekannt gab. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Dem Besitzer des Lokals war bei der Abrechnung Ende Dezember aufgefallen, dass sich in der Tageslosung vier gefälschte 20 Euro-Scheine befunden hatten. Daraufhin zeigte er den Sachverhalt an. Die Beamten instruierten die Angestellten, bei der Bezahlung besonders auf die Sicherheitsmerkmale zu achten.

Einen Tag später betrat der Niederländer gegen 18.00 Uhr das Lokal und wollte seine Getränke abermals mit einem gefälschten Geldschein bezahlen. Nachdem die Polizisten im Zuge der Ermittlungen 30 Blüten sichergestellt hatten, räumte der Mann ein, ursprünglich 35 Stück der Fälschungen besessen zu haben.




Kommentieren