Letztes Update am Mo, 14.01.2019 13:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Botschafter Turner wartet auf Willkommenserklärung von Kurz



Linz (APA) - In Anbetracht des Brexit-Votums im britischen Unterhaus am Dienstag hofft der britische Botschafter Robert Leigh Turner „sehr schnell“ auf eine Erklärung der österreichischen Bundesregierung zur rechtlichen Lage seiner Landsleute nach einem EU-Austritt von Großbritannien in Österreich. Allein in Oberösterreich leben 800 Briten, die sich um ihre Zukunft sorgen, meinte er am Montag in Linz.

Turner hatte sich mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) zu einem Arbeitsgespräch getroffen. Stelzer unterstrich in einem anschließenden Pressestatement, dass auch er „Interesse daran habe, dass Briten weiterhin hier leben und wohnen“. Ferner sei Großbritannien „ein ganz wichtiges Partnerland“ von Oberösterreich. 250 österreichische Unternehmen - 70 davon aus Oberösterreich - seien dort erfolgreich tätig.

Derzeit würden rund 25.000 Auslands-Österreicher in Großbritannien leben. Bereits vergangenes Jahr hat Premierministerin Theresa May allen EU-Bürgern signalisiert, dass sie auch weiterhin willkommen seien, auf dieses „We want you to stay“-Statement wartet der britische Botschafter in Österreich jetzt auch von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Das gebe den hier lebenden Briten die nötige Sicherheit.

Ferner zeigte sich Turner „zuversichtlich“, dass May für ihr ausverhandeltes Abkommen zum EU-Austritt am Dienstag im Unterhaus eine Mehrheit erhalten werde.




Kommentieren