Letztes Update am Mo, 14.01.2019 16:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburg-Wahlen: SPÖ tritt in 112 Gemeinden an



Salzburg (APA) - Die Salzburger SPÖ wird bei den Kommunalwahlen am 10. März in 111 der 119 Gemeinden mit einer eigenen Liste antreten, in einer weiteren Gemeinde kandidieren die Sozialdemokraten als Teil einer parteiübergreifenden Listengemeinschaft. Damit ist die SPÖ auf den Stimmzetteln von insgesamt 112 Gemeinden (2014: 117) vertreten, teilte Landesgeschäftsführer Hannes Mathes in einer Aussendung mit.

Für die Bürgermeisterwahl schickt die Partei heuer wie schon vor fünf Jahren in 76 Gemeinden Bewerber ins Rennen, zwölf davon sind Frauen. Mathes zeigte sich heute fest entschlossen, auch in der Stadt Salzburg und in Hallein in Zukunft wieder den Stadtchef zu stellen. In der Landeshauptstadt ging der Bürgermeistersessel Ende 2017 in einer Stichwahl an die ÖVP verloren, nach dem Langzeitbürgermeister Heinz Schaden als Folge seiner erstinstanzlichen Verurteilung in einem Untreueverfahren zurückgetreten war.

Nicht mehr antreten wird die SPÖ in den bisherigen Bürgermeistergemeinden Untertauern und St. Margarethen. Insgesamt dürften sich für die Sozialdemokraten mehr als 2.000 Personen für einen Sitz in einer der Gemeindevertretungen im Land beworben haben.

Die Gemeinden müssen nun die Vorschläge auf ihre Korrektheit prüfen, etwa ob die Bewerber berechtigt sind, gewählt zu werden, und ob sie in der eigenen Gemeinde ihren Hauptwohnsitz haben. Bis 11. Februar müssen die Bewerberlisten dann in den Gemeinden veröffentlicht werden.




Kommentieren