Letztes Update am Mo, 14.01.2019 19:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Lawinenabgänge beschädigten mehrere Gebäude in Tirol



Innsbruck/Waidring/Brixen im Thale (APA) - Zwei Lawinenabgänge haben am Montagnachmittag am Salvenberg oberhalb der Gemeinde Brixen im Thale und in Waidring im Bereich Pass Strub (beide Bezirk Kitzbühel) mehrere Gebäude beschädigt. Verletzt wurde dabei niemand, teilte das Land mit. In einem der Gebäude dürften sich zum Zeitpunkt des Lawinenabgangs aber noch Personen befunden haben.

Dem Vernehmen nach sollen insgesamt drei Gebäude beschädigt worden sein, eines davon leicht. Der Beschädigungsgrad der weiteren Gebäude war zunächst nicht bekannt.

Die prognostizierte Wetterberuhigung am Dienstag soll im ganzen Land für Hubschraubereinsätze genutzt werden. Voraussetzung sei jedoch, dass die Witterung Flugeinsätze ermöglicht, sagte Marcel Innerkofler von der Landeswarnzentrale. Mehrere Gemeinden und Orte waren aufgrund von zahlreichen Straßensperren auch am Montagabend nach wie vor nicht erreichbar.

Am Dienstag soll die Lawinengefahr auf Stufe 4 oberhalb der Waldgrenze und auf Stufe 3 unterhalb der Waldgrenze herabgesetzt werden, teilte der Lawinenwarndienst mit. Die Experten warnten jedoch alle Wintersportler eindringlich, dass die Schneesituation weiterhin gefährlich sei.




Kommentieren