Letztes Update am Di, 15.01.2019 10:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag freundlich



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Dienstagvormittag von ihrer freundlichen Seite präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.886,39 Punkten nach 2.878,61 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 7,78 Punkten bzw. 0,27 Prozent.

Auch das europäische Umfeld startete nach positiven Asien-Vorgaben mit Zugewinnen in die Sitzung. Das Anlegerinteresse richtet sich heute vor allem auf die Brexit-Abstimmung im britischen Parlament. Die Entscheidung über das von der Regierung Theresa Mays ausgehandelte Austrittsabkommen mit der EU dürfte allerdings erst nach dem Börsenschluss in Europa fallen.

Es gilt als unwahrscheinlich, dass die Vereinbarung eine Mehrheit bekommt, kommentierten Börsianer. Die Folgen einer Ablehnung gelten unter Fachleuten als höchst ungewiss und reichen von einer weiteren Abstimmung bis hin zu einem erneuten Referendum über den Brexit.

Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb bis dato sehr dünn. Datenseitig stehen heute noch Zahlen zum deutschen BIP-Wachstum sowie in den USA der Empire-State-Index und die Erzeugerpreise zur Veröffentlichung an.

Zu den größeren Gewinnern unter den heimischen Einzelwerten zählten wie schon am Vortag AT&S, die sich um 1,90 Prozent auf 16,06 Euro steigern konnten. Auch OMV waren erneut gesucht und stiegen um 0,76 Prozent auf 41,13 Euro. Hingegen büßten Schoeller-Bleckmann 1,19 Prozent auf 66,25 Euro ein.

Unter den weiteren Indexschwergewichten gewannen voestalpine 1,33 Prozent auf 28,16 Euro und Wienerberger legten 0,85 Prozent auf 19,09 Euro zu. Andritz stiegen 0,95 Prozent auf 42,46 Euro.

Bei den Bankwerten verbesserten sich BAWAG leicht um 0,22 Prozent auf 36,96 Euro und Erste Group legten geringfügig um 0,14 Prozent auf 29,54 Euro zu. Raiffeisen büßten hingegen 0,69 Prozent auf 22,99 Euro ein.

Der ATX Prime notierte bei 1.462,14 Zählern und damit um 0,25 Prozent oder 3,7 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 21 Titel mit höheren Kursen, zehn mit tieferen und zwei unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 299.589 (Vortag: 267.035) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 8,30 (7,54) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA115 2019-01-15/09:59




Kommentieren