Letztes Update am Di, 15.01.2019 10:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Verbraucherschützer Kolba kündigt nächste Anzeige gegen VW an



Wien (APA) - Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereins (VSV), hat heute eine Anzeige gegen VW angekündigt. Die Staatsanwaltschaft möge prüfen, ob bei den erheblichen Werksangaben-Abweichungen beim Spritverbrauch nicht gewerbsmäßiger Betrug vorliegt, so Kolba am Dienstag in einer Aussendung.

Er bezieht sich dabei auf eine Studie des International Council on Clean Transportation (ICCT), wonach der Realverbrauch von neuen Pkw um bis zu 39 Prozent höher liegt als von den Autokonzernen angegeben. „4,8 Liter im Typenschein sind 6,6 Liter auf der Straße. Das ist eine gigantische Irreführung der Autokunden“, so Kolba.




Kommentieren