Letztes Update am Di, 15.01.2019 10:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsches Wirtschaftswachstum schwächte sich 2018 auf 1,5 Prozent ab



Wiesbaden/Berlin (APA/dpa/Reuters) - Die deutsche Wirtschaft ist 2018 um 1,5 Prozent gewachsen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Berlin mitteilte. Das ist deutlich weniger als 2016 und 2017 mit einem Wirtschaftswachstum von jeweils 2,2 Prozent.

Die Wirtschaft Deutschlands ist damit 2018 so langsam gewachsen wie seit fünf Jahren nicht mehr. Ökonomen hatten dies im Schnitt genauso erwartet. Es ist das neunte Wachstumsjahr in Folge. Allerdings gab es zuletzt Sorgen, Deutschland könnte Ende 2018 in eine sogenannte technische Rezession abgerutscht sein. Von einem solchen Fall sprechen Experten, wenn das BIP zwei Quartale in Folge sinkt. Dies hatte es zuletzt zum Jahreswechsel 2012/13 gegeben. Im vorigen Sommer war die Wirtschaft - vor allem wegen der schwächelnden Autobranche - um 0,2 Prozent geschrumpft.

Im vergangenen Jahr sorgte die Inlandsnachfrage dank des boomenden Arbeitsmarktes zwar für viel Schwung. Allerdings bekommt die exportorientierte Industrie die Abkühlung der globalen Konjunktur zu spüren. Risiken sind vor allem der Handelsstreit mit den USA und die Gefahr eines ungeregelten EU-Austritts Großbritanniens. Jüngste Daten vom Export und der Industrie schürten die Sorgen, dass das Wachstum in diesem Jahr spürbar geringer ausfallen könnte als 2018.




Kommentieren