Letztes Update am Di, 15.01.2019 10:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlinge - Zustrom nach Zypern dauert an



Nikosia (APA/dpa) - Der Zustrom von Migranten aus dem Nahen Osten nach Zypern dauert an: Nach Angaben des Chefs des zypriotischen Migrationsbehörde, Andreas Christofi, vom Dienstag setzen monatlich mehr als 1.000 Menschen aus Syrien, dem Libanon und der Türkei nach Zypern über.

„Im Vergleich zu seiner Bevölkerung ist unser Land an erster Stelle in der EU, was die Zahl der ankommenden Migranten betrifft“, sagte Christofi dem zypriotischen TV-Sender Alpha. 2018 hätten 7.760 Menschen Asyl in Zypern beantragt. Das seien 70 Prozent mehr als 2017. Die syrisch-libanesische Küste liegt rund 170 Kilometer von Zypern entfernt, die türkische nur etwa 70 Kilometer.

In der EU-Inselrepublik Zypern mit gut einer Million Einwohnern leben neben Zehntausenden „legalen“ Ausländern auch rund 10.000 Migranten und Flüchtlinge, deren Status nicht geklärt ist. Das Aufnahmelager in Kokkinotrimithia westlich der Hauptstadt Nikosia ist zypriotischen Medien zufolge überfüllt.




Kommentieren