Letztes Update am Di, 15.01.2019 10:41

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Waffenverbotszonen - Stadtweites Verbot für Graz kein Thema



Graz (APA) - Aus dem Büro des Grazer Bürgermeisters Siegfried Nagl (ÖVP) hat es am Dienstag eine klare Absage für ein stadtweites Waffenverbot gegeben: „Eine stadtweite Schutzzone kommt für Graz nicht infrage, weil das auch gar nicht exekutierbar ist.“ Zu diesem Schluss sei man nach Rücksprache mit der Polizei gekommen. Sehr wohl denkbar seien aber gewisse Bereiche. Das werde gerade geprüft.

Die Exekutive habe den Verantwortlichen der Stadt in Gesprächen mitgeteilt, dass ein stadtweites Verbot nicht sinnvoll sei. Dieses würde am Ziel vorbeigehen, sagte Nagls Sprecher Christian Köberl zur APA. Er betonte, dass in Wien, wo sich Messerstechereien häufen würden, andere Voraussetzungen gegeben seien. Zudem würde das entsprechende Gesetz ein Verbot auch nur an „Häufungspunkten“ vorsehen. Daher sei das für Wien angedachte stadtweite Verbot aus der Sicht von Graz der „falsche Ansatz“. Die steirische Landeshauptstadt prüfe derzeit, ob und welche Bereiche in Graz für solch ein Verbot denkbar sind.




Kommentieren