Letztes Update am Di, 15.01.2019 10:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuer Twin City Liner bereits auf dem Weg nach Wien



Wien/Bratislava (APA) - Der neue Twin City Liner unternimmt derzeit seine wohl längste Reise: Er ist unterwegs von der Werft auf der britischen Isle of Wight nach Wien. Begonnen hat die Fahrt des Katamarans am 11. Jänner. In der Bundeshauptstadt wird er in rund zweieinhalb Wochen eintreffen, wie die Wien-Holding am Dienstag berichtete.

Das neue Schiff ersetzt die beiden Schnellboote, die bisher zwischen Wien und der slowakischen Hauptstadt Bratislava gependelt sind. Bis es so weit ist, muss der neue, deutlich größere Twin City Liner aber noch eine beträchtliche Strecke absolvieren. Rotterdam hat er nach einer weniger als eine Stunde dauernden Überquerung des Ärmelkanals bereits erreicht, hieß es.

Nun bringt eine Crew mit Twin-City-Liner-Kapitänen das Wasserfahrzeug in die Donaumetropole. Rund 1.600 Kilometer Flussfahrt liegen noch vor dem neuen „Twinny“. Die weitere Route führt über den Rhein-Main-Donau-Kanal. Erster Stopp in Deutschland ist Mondorf (Nordrhein-Westfalen). Von dort geht es laut Wien-Holding weiter entlang des Rhein bis nach Mainz.

Dort wechselt der Schnellkatamaran in den Main und setzt seine Reise fort, mit Zwischenstopps in Marktheidenfeld, Würzburg und Schweinfurt. Ab der Kehlheim Schleuse fährt der neue Twin City Liner dann erstmals auf Donauwellen - auf denen er über Regensburg, Passau und Linz bis nach Wien schippert.

Wenn der neue Liner Ende Jänner in Wien eintrifft, hat er insgesamt rund 270 Seemeilen - das sind ziemlich genau 500 Kilometer - am Meer und etwa 1.600 Kilometer im Binnenwasser durchfahren. Auch 63 Schleusen musste er dann passieren. Die Zeit bis zum Saisonbeginn Ende März wird laut Aussendung für letzte kleinere Arbeiten und vor allem für Trainingsfahrten auf der Heimstrecke des neuen Twin City Liners am Donaukanal und der Donau bis Bratislava genutzt.

(B I L D A V I S O - Fotos des neuen Twin City Liners sind im AOM zu finden.)




Kommentieren