Letztes Update am Di, 15.01.2019 11:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Erkundungsflüge am Hochkar geplant



Göstling/Österreich-weit (APA) - Am Hochkar im Bezirks Scheibbs sind für Dienstagnachmittag Erkundungsflüge von zwei Bundesheer-Hubschraubern geplant gewesen. Ausgelotet werden sollte dadurch die Möglichkeit von Lawinensprengungen im Bereich der gesperrten Alpenstraße, sagte der Göstlinger Bürgermeister Friedrich Fahrnberger (ÖVP). Auch Versorgungsflüge für die 180 am Hochkar eingeschlossenen Personen sollten stattfinden.

„Die Landefläche am Berg ist bereits vom Schnee freigemacht“, hielt Fahrnberger fest. Helfer waren demnach am Dienstagvormittag mit der Schneeräumung von mehreren Objekten am Hochkar beschäftigt.

Ein Lawinensachverständiger sollte nach den Erkundungsflügen der Hubschrauber eine Lagebeurteilung vornehmen. Falls Schneebretter gesprengt werden können, kündigte der Bürgermeister für den Nachmittag umfangreiche Schneeräumungsarbeiten an der Alpenstraße an. Als zweite Variante wurde das Freimachen eines Korridors auf der Fahrbahn in Aussicht gestellt. 19 Feuerwehrmitglieder, die sich derzeit am Hochkar befinden, könnten über diesen Weg ins Tal gebracht werden.

Für Mittwoch war der Transport eines großen Notstromaggregats auf den Berg geplant. Dieser könnte mittels Black Hawk-Hubschrauber des Bundesheeres erfolgen.




Kommentieren