Letztes Update am Di, 15.01.2019 11:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Johanna Chromik führt künftig die Kunstmesse viennacontemporary



Wien (APA) - Johanna Chromik führt künftig die Kunstmesse viennacontemporary als künstlerische Leitung: Die gebürtige Polin, die in Deutschland aufwuchs, folgt damit auf Christina Steinbrecher-Pfandt, die ihre Funktion nach der Ausgabe 2018 „aus persönlichen Gründen“ zurücklegte. Chromik war zuletzt die Leiterin der Berliner König Galerie und der KOW. Sie hatte zuvor Erfahrung in Leipzig und den USA gesammelt.

„Unterstützt von Wiens reicher kultureller Vergangenheit und Gegenwart sind wir zuversichtlich, dass Johannas Erfahrung im Kunstgewerbe unser Wachstum stimulieren wird“, freute sich Dmitry Aksenov als Eigentümer der viennacontemporary via Aussendung: „Gemeinsam mit dem bestehenden Team wird sie den Weg fortsetzen, den wir im Jahr 2012 beschritten haben, um eine starke internationale Kunstmesse im Herzen Europas aufzubauen.“ Die viennacontemporary findet heuer von 26. bis 29. September in der MarxHalle statt.

(S E R V I C E - www.viennacontemporary.at)




Kommentieren