Letztes Update am Di, 15.01.2019 12:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am späten Vormittag etwas fester



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag mit etwas fester Tendenz notiert. Die Referenzanleihen der Republik stiegen allesamt bis auf die Zweijährige. Der deutsche Euro-Bund-Future zog ebenfalls an.

Nachdem am Vormittag Konjunkturdaten zur deutschen Wirtschaft nicht überrascht haben, blicken Anleger am Nachmittag wohl auf Veröffentlichungen aus den USA. Dort stehen unter anderem die Erzeugerpreise zum Dezember am Programm. Darüber hinaus dürfte auch der Empire-State-Index in den Mittelpunkt rücken. Im Dezember sei das Stimmungsbarometer auf den tiefsten Stand seit Mai 2017 gefallen, obwohl es dafür keinen ersichtlich Grund gegeben habe, kommentierte ein Experte der Helaba. Sollten es sich heute wieder aufhellen, untermauere es ein „intaktes Wachstumsszenario.“

Abseits Konjunkturdatenveröffentlichungen dürfte auch die heutige Entscheidung über die Annahme des Brexit-Vertrages ins Zentrum rücken, der in den letzten Monaten von der britischen Regierung ausgehandelt wurde und am Abend stattfinden soll. Der britischen Premierministerin Theresa May fehle wohl die nötige Unterstützung in Westminster, sagten Beobachter. May habe sowohl die Euroskeptiker, die Unterstützer der EU, als auch die nordirische DUP, die ihre Regierung eigentlich unterstützt, gegen sich.

Heute um 11.40 Uhr notierte der marktbestimmende März-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 164,86 um 29 Ticks über dem letzten Settlement von 164,57. Das bisherige Tageshoch lag bei 164,96, das Tagestief bei 164,38. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 58 Basispunkte. Der Handel verläuft bei gutem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 229.403 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,28 (zuletzt: 1,30) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,42 (0,44) Prozent, die fünfjährige mit -0,22 (-0,21) Prozent und die zweijährige lag bei -0,50 (-0,50) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 48 (zuletzt: 48) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 33 (33) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 23 (22) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 13 (13) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 105,03 105,33 1,28 48 104,53 Bund 28/01 10 0,75 102,95 103,00 0,42 33 102,65 Bund 23/03 5 0,00 101,00 101,17 -0,22 23 100,95 Bund 20/01 2 3,90 106,59 106,76 -0,50 13 106,68 ~




Kommentieren