Letztes Update am Di, 15.01.2019 13:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Festnahmen nach Prügelei zwischen Familien in Wien-Simmering



Wien (APA) - Weil sie den 21-jährigen Ex-Freund einer Frau aus ihrer Familie ausfindig machen wollten, sind am Montagabend in Wien-Simmering zwei Männer (21 und 58 Jahre alt) sowie eine 21-jährige Frau auf dessen aus Serbien stammende Familie losgegangen. Sie verletzten ihre Kontrahenten und wurden danach festgenommen, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger am Dienstag.

Die drei Randalierer - ebenfalls aus Serbien - suchten angeblich nach dem 21-Jährigen in der Wohnung von dessen Familie in der Simmeringer Hauptstraße, weil dieser seine Ex-Freundin geschlagen haben soll. Die alarmierten Beamten fanden dort einen 23-Jährigen mit einer Platzwunde am Kopf sowie seine 24-jährige Lebensgefährtin vor, die Kratzspuren auf der Brust aufwies. Nach ihren Angaben hätten sechs Täter, darunter eine Frau, kurz davor die Wohnung gestürmt und sie beide mit Stangen und Holzprügeln attackiert. Sie seien wegen Familienstreitigkeiten auf der Suche nach dem 21-jährigen Ex-Freund, der dem 23-jährigen Verletzten bekannt sei.

Drei Tatverdächtige nahmen daraufhin die Beamten in einer nahegelegenen Wohnung fest. „Sie gaben sofort zu, den Angriff verübt zu haben. Waffen stellten die Beamten jedoch nicht sicher“, sagte Eidenberger. Noch während der Administration der Festnahmen meldete sich ein dritter Verletzter auf der Polizeiinspektion Simmering: Es war der 21-Jährige, nach dem von den drei Tatverdächtigen so intensiv gesucht worden war - ein Cousin des 23-jährigen Opfers. Der Mann wies Beinverletzungen auf. Die drei Tatverdächtigen befanden sich in Haft.




Kommentieren