Letztes Update am Di, 15.01.2019 15:08

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Sicherheitsanweisungen für Innsbruck aufgehoben



Innsbruck/Österreich-weit (APA) - Die Stadt Innsbruck hat am Dienstagnachmittag die nach den heftigen Schneefällen ausgegebenen Sicherheitsanweisungen für rund 80 Gebäude in der roten und gelben Lawinengefahrenzone wieder aufgehoben. Nach einem Erkundungsflug könne Entwarnung geben werden, hieß es seitens der Stadt. Betroffen waren rund 280 Bewohner in den Stadtteilen Hungerburg, Hötting und Mühlau.

„Wir sind aufgrund der großen Lawinengefahr auf Nummer sicher gegangen und haben die Bewohnerinnen und Bewohner sensibilisiert“, erklärte Elmar Rizzoli, Amtsvorstand für Allgemeine Sicherheit. Aufenthalte im Freien mussten auf ein Mindestmaß reduziert werden, die Bewohner waren dazu aufgefordert worden möglichst im Gebäude zu bleiben und Fenster, Türen und Rollläden geschlossen zu halten.




Kommentieren