Letztes Update am Di, 15.01.2019 15:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Rentenmarkt zur Eröffnung etwas fester



New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Anleihen sind am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen. Im Gegenzug fielen die Renditen. Die nach wie vor unsichere Situation im Haushaltsstreit in den USA stützt die Anleihen. Eine teilweise Schließung von Behörden, der sogenannte „Shutdown“, geht bereits in die vierte Woche und dauert damit so lange wie nie zuvor.

Zudem fielen US-Konjunkturdaten schlechter als erwartet aus. Der Empire-State-Index sank im Jänner auf den tiefsten Stand seit Mai 2017. Der Indikator zeigt die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York an, die sich somit deutlich eintrübte. Dagegen blieb der Preisauftrieb auf Ebene der Hersteller im Dezember konstant. Dies war jedoch erwartet worden.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 auf 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,51 Prozent. Fünfjährige Anleihen zogen um 4/32 Punkte auf 100 19/32 Punkte an. Sie rentierten mit 2,50 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 5/32 auf 103 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,68 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren stiegen um 1/32 Punkte auf 106 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,05 Prozent.




Kommentieren