Letztes Update am Di, 15.01.2019 16:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Präsidentschaftswahl in Mazedonien für 21. April angekündigt



Skopje (APA) - Die in Mazedonien in diesem Jahr fälligen Präsidentschaftswahlen werden am 21. April stattfinden. Das hat Parlamentspräsident Talat Xhaferi am Dienstag angekündigt. Eine mögliche Stichwahl werde, falls notwendig, am 5. Mai abgehalten, hieß es. Xhaferi wird die Wahl laut Medienberichten am 8. Februar offiziell ausschreiben.

Die regierenden Sozialdemokraten von Premier Zoran Zaev wollen noch vor Monatsende mit ihrem albanischen Regierungspartner DUI (Demokratische Integrationsunion) Gespräche über einen gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten aufnehmen. Sollte es zu einer Einigung kommen, wäre dies ein Novum: Erstmals würde es einen gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten von einer mazedonisch-slawischen und einer albanischen Partei geben.

Der derzeitige Amtsinhaber Gjorge Ivanov, der der oppositionellen VMRO-DPMNE nahesteht, darf nach zwei Amtszeiten nicht erneut kandidieren.




Kommentieren