Letztes Update am Di, 15.01.2019 16:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brasiliens Präsident Bolsonaro lockert Waffengesetze



Brasilia (APA/AFP) - Brasiliens ultrarechter Staatschef Jair Bolsonaro hat am Dienstag per Dekret die Regeln zum Waffenbesitz gelockert. Damit erfüllt der seit dem 1. Jänner amtierende Präsident ein zentrales Wahlversprechen seines Programms für „Recht und Ordnung“.

Bei der im Fernsehen direkt übertragenen Zeremonie im Präsidentenpalast Planalto in Brasilia erklärte Bolsonaro, um das „Recht auf Notwehr“ zu gewährleisten, werde er als Präsident „diese Waffe benutzen“ - dabei zeigte er seinen Kugelschreiber.

Das Dekret ermöglicht nach Bolsonaros Worten „guten Bürgern“, schneller Waffen zu erwerben. In Lateinamerikas größtem Land wurden im Jahr 2017 fast 64.000 Morde registriert. Damit ist Brasilien weltweit einer der gefährlichsten Staaten außerhalb eines Kriegsgebiets. Die Lockerung der Waffengesetze durch Bolsonaro könnte nach Meinung von Kritikern dazu führen, Gewaltverbrechen weiter anzuheizen.




Kommentieren