Letztes Update am Mi, 16.01.2019 03:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Terror in Nairobi - Ein US-Bürger unter Todesopfern



Nairobi/Washington (APA/AFP/Reuters) - Unter den Todesopfern des Anschlags auf einen Hotelkomplex in der kenianischen Hauptstadt Nairobi ist auch ein US-Bürger. Das bestätigte ein Vertreter des US-Außenministeriums in Washington am Dienstag. Weitere Angaben machte er nicht. Der US-Botschafter in Nairobi, Bob Godec, verurteilte den Anschlag im Kurzbotschaftendienst Twitter und sprach allen Opfern und ihren Angehörigen sein Beileid aus.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung eines Leichenhaus-Mitarbeiters auch von einem britischen Toten. Demnach wurden bisher insgesamt 15 Todesopfer vom Anschlagsort die Chiromo Leichenhalle gebracht. Bis auf zwei Personen hätten alle einen Personalausweis bei sich getragen - darunter ein US-Amerikaner, ein Brite und elf Kenianer.

Die Behörden machten zunächst keine offiziellen Angabe zur Zahl der Verletzen und zu möglichen Todesopfern. Ein hochrangiger Polizeivertreter, der als einer der ersten vor Ort war, sprach von 14 Toten. Medien hatte auch von mindestens fünf bzw. sieben Todesopfern berichtet.

Die islamistische Shabaab-Miliz hat den Anschlag für sich reklamiert. Die vor allem in Somalia aktive Gruppe ist mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbunden.




Kommentieren