Letztes Update am Mi, 16.01.2019 09:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse startet gelassen - ATX gewinnt 0,53 Prozent



Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat am Mittwoch zunächst gelassen auf die Ablehnung des Bexit-Abkommens reagiert. Positive Vorgaben von der Wall Street könnten zu Handelsbeginn gestützt haben. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.908,18 Zählern um 15,2 Punkte oder 0,53 Prozent über dem Dienstag-Schluss (2.892,98). Bisher wurden 151.579 (Vortag: 151.158) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Der zwischen Großbritanniens Premierministerin Theresa May und der EU ausgehandelte Deal wurde vom britischen Parlament am Dienstagabend klar abgelehnt. „Diese Ablehnung kann als historisch bezeichnet werden, da seit 1864 kein anderes Abkommen vom Parlament zu Fall gebracht wurde“, sagt Christian Schmidt von der Helaba-Bank. Wie es weiter gehen wird sei fraglich, heißt es weiter. Inwieweit ein erneut ins Spiel gebrachtes, weiteres Referendum realistisch sein wird, bleibe abzuwarten.

An die Spitze stiegen Raiffeisen mit einem Plus von 1,77 Prozent und AG sackten ans Ende des ATX-Prime mit minus 2,50 Prozent ab.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA120 2019-01-16/09:22




Kommentieren