Letztes Update am Mi, 16.01.2019 10:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BÖRSENFLASH - Nach Brexit-Votum: Wienerberger tiefer, Zumtobel fester



Wien/Dornbirn (APA) - Österreichische Aktien mit wirtschaftlicher Abhängigkeit zu Großbritannien haben am Mittwoch am Vormittag zunächst verhältnismäßig gelassen auf die Ablehnung des Bexit-Abkommens reagiert. Heimische Marktteilnehmer hat der Ausgang der Abstimmung auf Dienstagabend nicht überrascht. Der zwischen Großbritanniens Premierministerin Theresa May und der EU ausgehandelte Deal wurde vom britischen Parlament am Dienstagabend klar abgelehnt.

Allerdings dürfte die anhaltende Unsicherheit um Brexit die Werte von Wienerberger belastet haben. Sie fielen um 1,18 Prozent auf 19,18 Euro. Schon die Tage vor der Brexit-Deal-Abstimmung hatten die Aktien des Ziegelkonzern Schwankungen hinnehmen müssen. Wienerberger produziert einen Großteil seiner Produkte in England.

Hingegen zeigten sich die Aktien von Zumtobel um 1,29 Prozent auf 7,84 Euro höher. Der Lichttechnik-Hersteller ist mit der Marke Thorn stark in Großbritannien präsent. Erst im Dezember 2018 hatte Zumtobel für erste Halbjahr 2018/19 im wichtigen Absatzmarkt Großbritannien einen Umsatzrückgang von 15 Prozent gemeldet. Auch der Auftragseingang im britischen Nicht-Wohnungsbaugewerbe war rückläufig.

„Wie es weiter gehen wird ist fraglich“, sagt Christian Schmidt von der Helaba-Bank. Inwieweit ein erneut ins Spiel gebrachtes, weiteres Referendum realistisch sein wird, bleibe abzuwarten, hieß es weiter.

~ ISIN AT0000831706 AT0000837307 WEB http://www.wienerberger.com

http://www.zumtobelgroup.com ~ APA176 2019-01-16/10:30




Kommentieren