Letztes Update am Mi, 16.01.2019 11:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prominenter Oppositionsaktivist Mawarire in Simbabwe festgenommen



Harare (APA/dpa) - Nach Protesten gegen die Wirtschaftspolitik der Regierung in Simbabwe ist der prominente Oppositionsaktivist Evan Mawarire festgenommen worden. Die Justiz werfe dem Pastor vor, über Twitter und andere soziale Medien zu Gewalt angestachelt zu haben, sagte seine Anwältin Beatrice Mtetwa am Mittwoch.

Mawarire hatte unter anderem am Montag über Twitter dazu aufgerufen, sich „gewaltfrei und friedlich“ an der Protestaktion der Gewerkschaften zu beteiligen. Diese hatten nach einer Verdoppelung des Benzinpreises am Wochenende zu einem Generalstreik aufgerufen.

In Armenvierteln der Hauptstadt Harare war es bei Protesten am Montag zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften gekommen. Menschenrechtlern zufolge wurden acht Menschen getötet und mehrere verletzt. Die Regierung machte die Opposition dafür verantwortlich und ließ das mobile Internet abschalten, um die Organisation von Protesten zu erschweren. Mehr als 200 Menschen wurden festgenommen.

Mawarire hatte über Facebook und Twitter Proteste gegen den Präsidenten Robert Mugabe organisiert, der Ende 2017 durch einen Militärputsch gestürzt wurde. Mawarire wurde mehrfach festgenommen, zuletzt aber 2017 von den Vorwürfen der Anstachelung zum Umsturz freigesprochen.

Das Land im südlichen Afrika befindet sich in seiner schwersten Wirtschaftskrise seit einer Phase der Hyperinflation vor zehn Jahren. So erhöhte die Regierung den Preis für einen Liter Benzin von rund 1,30 US-Dollar auf 3,33 US-Dollar (etwa 2,90 Euro).




Kommentieren