Letztes Update am Mi, 16.01.2019 12:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grünes Licht für Umzug der BGKK-Außenstelle in Oberwart



Oberwart (APA) - Grünes Licht gibt es für den Umzug der Außenstelle der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) innerhalb von Oberwart. Schon im Herbst 2017 hatte der Vorstand die Standortverlegung und den Abschluss eines Mietvertrages mit der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft beschlossen. Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) habe dies nun genehmigt, teilte die BGKK am Mittwoch mit.

Die Standortverlegung bringe nicht nur Vorteile für die Versicherten und Mitarbeiter, sondern sie sei auch aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen notwendig, erläuterte BGKK-Obmann Hartwig Roth. Die bestehende Außenstelle sei inzwischen zu klein geworden. So konnten etwa keine vertraulichen Gespräche mehr mit Versicherten geführt werden. Außerdem werde in Zukunft Platz für Projekte der Gesundheitsförderung und Prävention benötigt.

Die Burgenländische Gebietskrankenkasse lege bei der Planung der neuen Außenstelle großen Wert darauf, dass die Dienstleistungen für die Versicherten auf einer Ebene angeboten werden können, so Roth. Die geplante neue Außenstelle sei „optimal, da sie größer dimensioniert ist und den zukünftigen Anforderungen einer modernen Versichertenbetreuung entspricht.“

Roth zeigte sich erleichtert, dass die Entscheidung „doch noch zum Vorteil der Versicherten und im Sinne der BGKK getroffen“ worden sei. Damit seien die Rahmenbedingungen für eine optimale Betreuung der Versicherten gegeben.




Kommentieren