Letztes Update am Mi, 16.01.2019 13:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - NEOS und Grüne: Zweites Referendum möglicher Weg



Wien (APA) - Die NEOS sehen ein zweites Brexit-Referendum als mögliche Lösung, um nach dem Nein des britischen Parlaments zum EU-Austrittsvertrages „das völlige Absinken ins Chaos zu vermeiden“. Ähnlich sehen das die Grünen.

„Wir sehen, dass die britische Regierung nicht mehr in der Lage ist, die Staatskrise zu lösen. Ein Austritt ohne Deal wird weitreichende Folgen haben“, erklärte Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger in einer Aussendung. „Die britischen Bürgerinnen und Bürger sollten die Chance haben, kundzutun, ob die aktuelle britische Politik tatsächlich ihrem Willen entspricht.“ Meinl-Reisinger führte die Situation darauf zurück, dass, „Nationalisten und Populisten“ die Richtung vorgegeben hätten.

Ähnlich äußerte sich der Bundessprecher der Grünen, Werner Kogler: „Das nationalistische Prinzip zeigt seine hässliche Wirkung: Null Orientierung, Null Plan, Null Lösung, aber hetzen und mit vollem Benzinkanister die Bude in Brand stecken. Die Briten stecken nun in der Sackgasse“, kommentierte er in einer Aussendung. Nach Ansicht Koglers sollte Großbritannien nun Zeit gegeben werden, um die Blockade zu lösen, um einen ungeordneten Brexit zu vermeiden. Auch er sieht in einem zweiten Referendum eine mögliche Chance.




Kommentieren