Letztes Update am Mi, 16.01.2019 15:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Goldman Sachs überraschte im Quartal Börsianer positiv



New York (APA/Reuters) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die hochgesteckten Erwartungen der Wall Street als bisher einzige US-Großbank in der angelaufenen Berichtssaison übertroffen. Während andere Institute nach den jüngsten Turbulenzen an den Finanzmärkten im Schlussquartal teils heftige Dämpfer hinnehmen mussten, überdeckte bei Goldman ein starkes Handelsgeschäft mit Aktien Verluste bei Anleihen.

Die Erlöse im Aktienhandel legten im vierten Quartal um 17 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar (1,4 Mrd. Euro) zu, während der Bondhandel fast um ein Fünftel auf 822 Mio. Dollar einbrach, wie Goldman Sachs am Mittwoch mitteilte.

Unter dem Strich führte das zu einem Quartalsgewinn von 2,32 Mrd. Dollar. Wegen der deutlich besser als erwartet ausgefallenen Bilanz verteuerte sich die Aktie vorbörslich um 3,6 Prozent, weil viele Anleger begeistert zugriffen. Netto verdiente die Bank im Jahr 2018 knapp 10 Mrd. Dollar - um 168 Prozent mehr als im Vorjahr. Grund dafür ist auch die Unternehmenssteuerreform in den USA, die das Jahr 2017 belastet hatte, 2018 aber zu deutlich steigenden Gewinnen führte. Vor Steuern legte der Jahresgewinn um zwölf Prozent auf 12,5 Prozent zu.

~ ISIN US38141G1040 WEB http://www.goldmansachs.com/ ~ APA417 2019-01-16/15:08




Kommentieren