Letztes Update am Mi, 16.01.2019 15:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


SBO - Analysten erwarten klares Umsatzplus im 4. Quartal



Ternitz/Wien (APA) - Die Analysten der Erste Group und von der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für die am morgigen Donnerstag zur Veröffentlichung anstehenden Quartalszahlen von Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) ein klares Umsatzplus.

Als Umsatzausweis prognostizieren die Experten für den niederösterreichischen Ölfeldausrüster im abgelaufenen 4. Geschäftsquartal 2018 109 Mio. Euro. Zum Vergleichszeitraum des Vorjahres würde dies einen Zuwachs von 13 Prozent bedeuten.

Beim Betriebsergebnis (EBIT) wird ein Anstieg von mehr als 40 Prozent auf 20,7 Mio. Euro gesehen. Die Prognose für den Nettogewinn lautet auf 11,3 Mio. Euro und würde ein Minus von 65 Prozent zum letzten Quartal 2017 bedeuten.

Ungeachtet einer Marktabschwächung in den USA erwartet die Erste eine Fortsetzung der soliden Entwicklung bei SBO. Beim Nettogewinn sollte der Wegfall von Steuererleichterungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum etwas gebremst haben.

SBO - Analystenprognosen für das 4. Quartal 2018 (in Mio. Euro):

~

Mittel Vorjahr * Veränderung Umsatz 108,9 96,6 13% EBITDA 28,3 26,2 8% EBIT 20,7 14,5 42% Nettogewinn 11,3 31,9 -65% ~ * Laut Erste-Experten

~ ISIN AT0000946652 WEB http://www.sbo.co.at ~ APA435 2019-01-16/15:28




Kommentieren