Letztes Update am Mi, 16.01.2019 16:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NATO-Militärs nennen Russland und Terrorgruppen als größte Gefahren



Brüssel (APA/dpa) - Der NATO-Militärausschuss geht davon aus, dass von Russland und internationalen Terrorgruppen die größten Gefahren für die 29 Bündnismitglieder ausgehen. Bei der jüngsten Sitzung des Gremiums in Brüssel sei deswegen über die weitere Beobachtung der russischen Militärfähigkeiten beraten worden, sagte der Ausschussvorsitzende Stuart Peach am Mittwoch bei der Abschlusspressekonferenz in Brüssel.

Zugleich sei es aber auch darum gegangen, dass die militärischen Kontakte mit Russland aufrechterhalten werden müssten. Als Beispiel für aus NATO-Sicht besorgniserregendes Verhalten Russlands nannte der britische Luftwaffengeneral Peach die jüngsten Entwicklungen im Ukraine-Konflikt. So hatte die russische Küstenwache Ende November drei ukrainische Marineschiffe mit Gewalt daran gehindert, vom Schwarzen Meer in das Asowsche Meer zu fahren. Die Besatzungen sind noch immer in Untersuchungshaft.

Zu Details der Beratungen äußerte sich Peach nicht. Dem NATO-Militärausschuss gehören die Stabschefs der 29 NATO-Staaten an. Er berät den Nordatlantikrat, das höchste politische Gremium der NATO, in militärischen Fragen.

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA469 2019-01-16/16:25




Kommentieren