Letztes Update am Mi, 16.01.2019 17:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Erfolgreiche Lawinensprengungen in der Obersteiermark



Liezen (APA) - Mehrere Lawinensprengungen durch das Bundesheer sind am Mittwoch in der Obersteiermark geglückt. In der Folge wurde die Sperre der Ennstalbundesstraße (B320) aufgehoben. Die Region Kleinsölk ist ebenfalls wieder ohne Gefahr erreichbar. Das gesamte Sölktal soll Donnerstagfrüh offen sein, hieß es aus dem Büro von Katastrophenschutzreferent Michael Schickhofer (SPÖ).

Bis zum Einbruch der Dunkelheit waren am Mittwoch bis auf drei Hubschrauberflüge alle abgearbeitet worden. Besonders sehenswert waren die Sprengungen von Lawinen am Grimming, der in den vergangenen zwölf Tagen fast immer in eine Nebeldecke gehüllt war. Das gute Wetter habe „optimal für Erkundungs- und Sprengflüge“ genutzt werden können, hieß es von den Behörden. Da auch Hinterwildalpen freigegeben wurde, sei auch wieder Wildalpen erreichbar. Die Zahl der eingeschlossenen Menschen verringere sich dadurch deutlich. Genaue Zahlen wurden allerdings erst für die Abendstunden avisiert.




Kommentieren