Letztes Update am Mi, 16.01.2019 17:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt befestigt



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch erneut mit Gewinnen geschlossen. Der WIG-30 stieg um klare 0,96 Prozent auf 2.694,40 Punkte. Der breiter gefasste WIG gewann 0,91 Prozent auf 59.983,42 Zähler.

Konjunkturseitig wurden erneut Inflationsdaten veröffentlicht. Diesmal handelte es sich um die Kerninflationspreise, die Nahrungsmittel und Energiepreise ausklammern. Sie seien von 0,7 Prozent im November auf 0,6 Prozent im Dezember gefallen, gab die polnische Zentralbank NBP bekannt. Am Vortag hatte das polnische Statistikamt Zahlen zu den Verbraucherpreisen veröffentlicht, die ebenfalls unter dem Vergleichswert lagen.

Unternehmensseitig rückten PKO Bank Polski in den Vordergrund. Laut dem CEO des Geldhauses, Rafal Kozlowski, wird das Unternehmen die gesetzlichen Richtlinien erfüllen, 50 Prozent des Gewinnes aus 2018 über Dividenden auszuschütten. Das Papier der PKO verlor 0,13 Prozent.

Darüber hinaus rückte auch eine Analyse zu Orange Polska in den Vordergrund. Experten der Erste Group sehen für die Aktien des Telekomunternehmens ein Kursziel von 5,9 polnischen Zloty und bewerteten es mit „accumulate“. Das Papier des Konzerns stieg am Mittwoch um 2,09 Prozent auf 5,37 Zloty.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA533 2019-01-16/17:44




Kommentieren