Letztes Update am Mi, 16.01.2019 20:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Misstrauensantrag gegen britische Regierung gescheitert



London (APA/Reuters/dpa/AFP) - Der Misstrauensantrag gegen die britische Regierung ist gescheitert. Eine Mehrheit der Abgeordneten des Unterhauses im britischen Parlament sprach Premierministerin Theresa May und ihrem Kabinett am Mittwochabend das Vertrauen aus. Gegen die Regierung votierten 306 Abgeordnete - für May stimmten 325. May sagte, sie werde weiterhin daran arbeiten, das Vereinigte Königreich aus der EU zu führen.

Sie sei zur Zusammenarbeit mit den Abgeordneten bereit, sagte die Politikerin der konservativen Tories. „Wir müssen einen Weg finden, der die Unterstützung dieses Hauses findet.“ Labour-Chef Jeremy Corbyn hatte den Misstrauensantrag unmittelbar nach der deutlichen Niederlage Mays bei der Abstimmung über den Brexit-Vertrag gestellt und wollte damit eine Neuwahl erzwingen. May hat angekündigt, sie werde dem Unterhaus am Montag einen Alternativ-Vorschlag für den EU-Austritt vorlegen, der für den 29. März geplant ist.

(Überblick)




Kommentieren