Letztes Update am Do, 17.01.2019 09:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bob: Verletzer Maier musste für Heim-Weltcup in Innsbruck-Igls passen



Igls (APA) - Österreichs Bob-Team geht am Wochenende ohne Benjamin Maier in den Heim-Weltcup von Innsbruck-Igls. Der Tiroler hat sich noch im alten Jahr eine Muskelsehnenverletzung im Oberschenkel zugezogen und wird deswegen in München von Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandelt. Sein Comeback soll der 24-Jährige Mitte Februar in Lake Placid geben, er wird also auch nächste Woche in St. Moritz fehlen.

Die Entscheidung über Maiers Absenz vor den Heim-Fans fiel erst diese Woche, nachdem er es zuletzt in der ersten Monatshälfte bei den Weltcups in Altenberg und Königssee versucht hatte. Mehr als ein zehnter Platz im Vierer von Altenberg kam dabei aber nicht heraus. Das ist allerdings nicht verwunderlich, da der ÖBSV-Pilot wegen der Blessur ohne Anlauf und im Sitzen gestartet ist. „Wir haben die Punkte für die WM gebraucht“, begründete Nationalcoach Franz-Josef Hofmann diese Entscheidung.

Ohne den Vize-Europameister von 2016 ruhen die ÖBSV-Hoffnungen Markus Treichl und Katrin Beierl. Die hat in Königssee unerwartet EM-Bronze und in der Weltcupwertung Rang vier geholt. „Das war eine Superleistung“, sagte Hofmann der APA - Austria Presse Agentur. „Die Zielsetzung für den Weltcup war ein Platz in den Top Acht, und das ist es auch für Igls.“ Heimvorteil gebe es nicht, da die Bahn relativ einfach und startabhängig sei. Einige Konkurrenten hätten auch recht viel in Igls trainiert.

In dieser Woche wurde wetterbedingt erst am Mittwoch mit dem Training begonnen. Auch Treichl hatte so einen Tag weniger Zeit, sich auf den Zweier-Bewerb am Samstag und jenem am Sonntag im Vierer (jeweils 14.00 Uhr) einzustimmen. Die Damen sind am Samstag bereits um 9.00 Uhr am Zug (durchwegs 2. Lauf live ORF Sport +). Mit Treichls neun Top-Ten-Plätzen in zehn Rennen im Saisonverlauf ist Hofmann zufrieden: „Das ist seine erste durchgehende Weltcup-Saison, er schlägt sich nicht schlecht.“

Noch problematischer als zu Saisonbeginn zeigt sich die Situation bei den ÖBSV-Bremsern. „Markus Sammer Beinverletzung, Danut Moldovan Mittelohrentzündung, Sebastian Mitterer starke Oberschenkelprellung“, zählte Hofmann bisherige oder aktuelle Verletzungen von den Männern hinter den Piloten auf. Durch die Weltcup-Pause von Maier ist dieser Engpass nun freilich abgemildert.




Kommentieren