Letztes Update am Do, 17.01.2019 11:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Wahl - Sagartz tritt für die ÖVP Burgenland an



Eisenstadt (APA) - Im Burgenland schickt die ÖVP bei der EU-Wahl ihren Klubobmann Christian Sagartz ins Rennen um Stimmen. Er werde beim Bundesparteivorstand vorschlagen, Sagartz „als quasi Burgenland-Spitzenkandidaten der Volkspartei zu nominieren“, sagte ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner am Donnerstag in Eisenstadt vor Journalisten.

Dass der Bundesparteivorstand wie von Steiner erwähnt am Montag stattfinden werde, ist laut Bundespartei noch nicht fixiert, dies sei „einer von mehreren möglichen Terminen“, hieß es zur APA.

Steiner zeigte sich überzeugt, dass man mit Sagartz (38) einen Kandidaten habe, der bestens geeignet sei, diese Wahl zu schlagen, meinte er. Der Klubobmann sei ein erfahrener Politiker, „er kennt das Land, er kennt die Leute“ und er habe sich immer intensiv mit Fragen der EU und Europas auseinandergesetzt. Gemeinsames Ziel sei es, für die ÖVP Burgenland bei der Europawahl „ein sehr gutes Ergebnis zu schaffen.“

Insgesamt gehe es bei der Europawahl darum, dass man mit der EVP eine Partei an der Spitze habe, „die für Europa steht“ und die großes Gewicht haben müsse, um „populistische Tendenzen“ in Europa im Zaum zu halten, stellte Steiner fest. Er erwarte eine Auseinandersetzung zwischen populistischen Parteien, die sehr europakritisch seien und auf der anderen Seite Parteien, die Europa positiv weiterentwickeln wollen, meinte der ÖVP-Landesparteiobmann. Nicht zuletzt wegen des durchgängigen Vorzugsstimmensystems bei der ÖVP erwarte er „eine spannende Wahl“, sagte Steiner.

Es sei „Zeit, dass wir Burgenländer in Europa mitreden“, meinte Sagartz. Das Burgenland habe wesentlich von der europäischen Entwicklung profitiert, „wir haben tolle finanzielle Rahmenbedingungen gehabt, wir haben viele Fördermöglichkeiten genutzt.“ Diese Entwicklung gelte es nachhaltig abzusichern. Dazu müsse man mit am Verhandlungstisch sitzen. „Es braucht schlichtweg jemanden, der die Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländer auf die europäische Tagesordnung bringt. Und dazu bin ich bereit.“

Bezüglich der Reihung von Sagartz auf der ÖVP-Kandidatenliste rechne er mit „einer guten Platzierung“, so Steiner. Es gebe diesbezüglich einen Wunsch, den er beim ÖVP-Bundesparteivorstand deponieren werde.

~ WEB http://www.oevp.at ~ APA186 2019-01-17/10:58




Kommentieren