Letztes Update am Do, 17.01.2019 11:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Inflation in Eurozone ging im Dezember auf 1,6 Prozent zurück



Brüssel (APA) - Die Inflationsrate in der Eurozone ist im Dezember auf 1,6 Prozent gesunken, gegenüber 1,9 Prozent im November. Die gesamte EU verzeichnete im selben Zeitraum einen Rückgang der Teuerung auf 1,7 Prozent gegenüber 2,0 Prozent. In Österreich sank die Inflation im Dezember auf 1,7 Prozent, gegenüber 2,3 Prozent im November, wie Eurostat am Donnerstag mitteilte.

Ein Jahr zuvor hatte die Teuerung in der Eurozone 1,4 Prozent betragen, in der EU 1,7 Prozent und in Österreich 2,3 Prozent. Die niedrigsten Raten wurden im Dezember in Griechenland und Portugal (je 0,6 Prozent) und Dänemark (0,7 Prozent) gemessen. Die höchste Inflation wiesen Estland (3,3 Prozent), Rumänien (3,0 Prozent) und Ungarn (2,8 Prozent) auf.

Preistreiber waren Dienstleistungen (plus 0,58 Prozentpunkte), gefolgt von Energie (plus 0,53 Punkte), Lebensmitteln, Alkohol und Tabak (plus 0,34 Punkte) sowie Industriegütern ohne Energie (plus 0,12 Punkte).




Kommentieren