Letztes Update am Do, 17.01.2019 12:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winnetous Perücke : Pierre-Brice-Nachlass wird versteigert



Berlin (APA/dpa) - Winnetous Perücke und ein Stirnband kommen unter den Hammer: Am 26. Jänner versteigert ein Berliner Auktionshaus zahlreiche Teile aus dem Nachlass des legendären Karl-May-Schauspielers Pierre Brice (1929-2015).

Unter den 800 Losen des Auktionshauses Historia sind laut einer Ankündigung Verträge, Film- und Theatermanuskripte sowie persönliche Korrespondenzen, aber auch Auszeichnungen wie ein Bambi und zwei „Bravo“-Ottos. Die Auktion ist in Berlin geplant, auch online kann mitgeboten werden.

Natürlich falle es ihr schwer, sich davon zu trennen, sagte die Witwe Hella Brice (69) der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Das ist doch normal.“ Der letzte Wunsch ihres Mannes sei gewesen: „Teile es mit denen, die mich lieben.“ Seine Fans habe er Freunde genannt.

Pierre Brice, Darsteller des Winnetou in zahlreichen Filmen und bei Festspielen, war 2015 im Alter von 86 Jahren in Frankreich gestorben. Am 6. Februar wäre er 90 Jahre alt geworden.“Ich spüre ihn immer neben mir“, sagte Hella Brice. Ob Pierre Brice in Wirklichkeit genauso gut aussah wie im Film? „Besser!“ Natürlich schaue sie sich auch heutzutage noch die alten Filme an. Die Rolle des Indianers sei ihrem Mann auf den Leib geschrieben gewesen - wegen der Werte, für die Winnetou gestanden habe.

Eine ähnliche Auktion hatte 2015 gut eine halbe Million Euro gebracht, ein großer Teil sollte einem guten Zweck zukommen. Die legendäre Silberbüchse, ein Nachbau des Film-Originals, erzielte damals mit 65.000 Euro den mit Abstand höchsten Preis.




Kommentieren