Letztes Update am Do, 17.01.2019 17:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreicher lag mit CO-Vergiftung im Bett: Von Chef gerettet



Sierning bei Steyr (APA) - Ein 35-Jähriger hat am Mittwoch in Sierning (Bezirk Steyr-Land) vermutlich durch einen Petroleum-Ofen eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. Seine in Salzburg lebende Freundin hatte ihn telefonisch nicht erreichen können und am Abend den Chef des Mannes gebeten nachzusehen. Dieser fand seinen Mitarbeiter bewusstlos in dessen Haus, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Dem Arbeitgeber fiel beim Betreten der Räume sofort stechender Geruch auf. Er fand den 35-Jährigen bewusstlos im Bett, schaffte es aber nicht ihn aufzuwecken oder aus dem Schlafzimmer zu bringen, weil er durch das Gas selbst bereits gesundheitliche Beschwerden bekam. Erst Feuerwehrleute mit Atemschutzausrüstung bargen den 35-Jährigen. Er wurde in das Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert. Seine Haustiere - ein Hund und zwei Meerschweinchen - wurden ebenfalls in Sicherheit gebracht.




Kommentieren