Letztes Update am Fr, 18.01.2019 08:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Aktienmarkt vorbörslich etwas höher erwartet



Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Freitag mit etwas höherer Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund drei Punkte über dem Schluss-Stand vom Donnerstag (2.916,92) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.880,00 und 2.940,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.934,00 Punkten aus.

Zum Wochenschluss dürfte die Hoffnung auf erste Fortschritte im Handelsstreit zwischen China und den USA die Stimmung am Markt aufhellen. So erwägen laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ Offizielle der Trump-Administration Maßnahmen zur Senkung der Zölle auf chinesische Waren, um so die Finanzmärkte zu beruhigen. Das US-Finanzministerium hat diese Aussage jedoch rasch dementiert.

Unternehmensseitig bleibt es heute ruhig. Am gestrigen Donnerstag hatte FACC mit Ergebniszahlen für Aufsehen gesorgt. Die FACC-Aktie kletterte mit plus 8,8 Prozent auf 15,66 Euro und damit an die Spitze der Kursliste. Der mehrheitlich in chinesischer Hand befindliche Luftfahrtzulieferer legte im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 nach neun Monaten sowohl bei Umsatz als auch Betriebsergebnis zu.

Bei den Papieren von voestalpine gab es dagegen einen satten Kursverlust von 4,2 Prozent auf 26,68 Euro zu sehen. Der Stahlkonzern hatte am Mittwochabend eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Der ATX hatte am Donnerstag um 0,41 Prozent schwächer bei 2.916,92 Punkten geschlossen.

Die größten Kursgewinner im prime market am Donnerstag:

~ FACC +8,75% 15,66 Euro Warimpex +5,04% 1,25 Euro Palfinger +2,60% 25,65 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Donnerstag:

~ voestalpine -4,17% 26,68 Euro Erste Group -2,07% 29,76 Euro Andritz -1,29% 42,76 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA068 2019-01-18/08:49




Kommentieren