Letztes Update am Fr, 18.01.2019 10:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX legt am Vormittag zu



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Freitag im Frühhandel klar im Plus präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.958,76 Punkten nach 2.916,92 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Plus von 41,84 Punkten bzw. 1,43 Prozent.

Auch an Europas Leitbörsen ging es zum Wochenschluss klar nach oben. Unterstützung lieferte die Hoffnung der Anleger auf erste Fortschritte im Handelsstreit zwischen China und den USA für gute Stimmung am Markt. So erwägen laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ Offizielle der Trump-Administration Maßnahmen zur Senkung der Zölle auf chinesische Waren, um die Finanzmärkte zu beruhigen. Das US-Finanzministerium hat diese Aussage jedoch rasch dementiert.

Am Nachmittag stehen dann Industrieproduktionsdaten aus den USA auf der Agenda. Zudem wird der Index für das Verbrauchervertrauen der Universität Michigan veröffentlicht. Darüber hinaus werden sich am späteren Nachmittag wichtige US-Notenbanker zu Wort melden.

Neue Unternehmensnachrichten blieben bisher noch rar. An die Spitze der Wiener Kurstafel zogen BAWAG mit plus 3,85 Prozent auf 38,34 Euro. Im Plus starteten auch Erste Group (plus 1,98 Prozent auf 30,35 Euro) und Raiffeisen (plus 1,85 Prozent auf 24,18 Euro).

Daneben gewannen OMV 2,06 Prozent auf 42,14 Euro und voestalpine zogen um 2,40 Prozent auf 27,32 Euro an. Die Aktien des Stahlkonzerns waren am Donnerstag nach einer Gewinnwarnung noch um mehr als vier Prozent abgesackt.

Der ATX Prime notierte bei 1.499,02 Zählern und damit um 1,36 Prozent oder 20,13 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 31 Titel mit höheren Kursen, vier mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 505.984 (Vortag: 497.013) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 13,67 (12,74) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA102 2019-01-18/10:01




Kommentieren