Letztes Update am Fr, 18.01.2019 12:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gasteiner Mineralwasser nun ganz bei Spitz - Brau Union ausgestiegen



Wien/Linz/Attnang-Puchheim (APA) - Fast 12 Jahre, nachdem der Bierkonzern Brau Union eine 51-prozentige Mehrheit an der Mineralwasserfirma Gasteiner an den österreichischen Fruchtsafthersteller Spitz verkauft hat, ist Spitz nun Alleineigentümer bei dem Wasserbetrieb geworden.

Gasteiner steht seit Anfang 1. Jänner 2019 zur Gänze im Eigentum des Lebensmittelunternehmens Spitz, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Brau Union hat ihren 49-Prozent-Anteil verkauft. Der zu Heineken gehörende österreichische Biermarktführer will sich künftig auf das Kerngeschäft, eben Bier, konzentrieren.

Walter Scherb jun., Geschäftsführer von Spitz und Gasteiner Mineralwasser und der Gastronomie-Chef der Brau Union, Andreas Hunger, erklärten, auch in Zukunft kooperieren zu wollen.

Seit 1929 wird das Mineralwasser von der Gasteiner Mineralwasser GmbH am Quellort Bad Gastein abgefüllt.

~ WEB http://www.brauunion.com

http://www.spitz.at ~ APA225 2019-01-18/12:14




Kommentieren