Letztes Update am Fr, 18.01.2019 13:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sanochemia-Beteiligung der b.e.imaging wird auf 32 Prozent steigen



Wien (APA) - Beim Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia wird der Aktionär b.e.imaging nach der vor einer Woche angekündigten Kapitalerhöhung 32 Prozent der Anteile halten. Das teilte das an den Börsen in Wien und Frankfurt notierte Unternehmen heute (Freitag) mit.

Zunächst hatte es geheißen, b.e.imaging werde seine Beteiligung von rund 13,5 Prozent auf 28 Prozent erhöhen. Nun hat b.e.imaging jedoch per 17.1.2019 500.000 Sanochemia-Aktien von der Inpharsearch AG übernommen.

Am 9. Jänner hatte die Sanochemia Pharmazeutika AG eine Gewinnwarnung ausgegeben - es wird erwartet, dass das operative Ergebnis (EBIT) im Jahr 2018 von 1,2 Mio. Euro auf -13 Mio. Euro in die Verlustzone drehen wird. Durch eine Kapitalerhöhung sollen dem Unternehmen wie berichtet 5 Mio. Euro zufließen und b.e.imaging zum größten Einzelaktionär werden. Der geschäftsführende Gesellschafter von b.e.imaging, Timo Bender, soll zum CEO der Sanochemia bestellt werden.

~ ISIN AT0000776307 WEB http://www.sanochemia.at ~ APA314 2019-01-18/13:43




Kommentieren