Letztes Update am Fr, 18.01.2019 14:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Rentenmarkt tendiert schwächer



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag Kursverluste verbucht. Gegen Mittag fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,21 Prozent auf 164,01 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,26 Prozent. Südeuropäische Anleihen, etwa aus Italien und Spanien, stiegen dagegen im Kurs.

Marktteilnehmer nannten die gute Stimmung an der Börse als Grund für die Schwäche besonders sicherer Anlagen, zu denen deutsche Schuldtitel gehören. Verwiesen wurde auf einen Bericht der amerikanischen Zeitung „Wall Street Journal“. Dort heißt es, die USA zögen eine Senkung der Strafzölle auf chinesische Waren in Erwägung. Obwohl der Bericht schnell durch das US-Finanzministerium dementiert wurde, hielten sich an der Börse Hoffnungen auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China.

Am Freitag stehen nur wenige Wirtschaftsdaten an, die an den Finanzmärkten für Bewegung sorgen könnten. Allenfalls Produktionsdaten aus der US-Industrie und Daten zur Stimmung der amerikanischen Verbraucher ziehen größeres Interesse auf sich. Zudem melden sich einige Notenbanker zu Wort.




Kommentieren