Letztes Update am Fr, 18.01.2019 15:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hofreitschule: Beirat trat aus Protest gegen Bestellung Klimas zurück



Wien (APA) - Die umstrittene Bestellung von Sonja Klima zur neuen Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule hat am Freitag weiterhin für Kritik gesorgt. Der Beirat der Institution trat wie angekündigt aus Protest gegen die Entscheidung des Aufsichtsrats zurück.

Die Spanische Hofreitschule ist dem Landwirtschaftsministerium unterstellt. Vonseiten des Ministeriums soll, wurde kolportiert, Druck auf die Aufsichtsratsmitglieder ausgeübt worden sein, sich für Klima zu entscheiden. Das Ministerium wollte sich am Freitag nicht zu den Vorwürfen äußern. Auch Klima selbst wollte den noch anstehenden Vertragsverhandlungen nicht vorgreifen und gab bisher keine Stellungnahme ab.

Die FPÖ wies indessen „Unterstellungen, wonach ‚gute Kontakte“ von Sonja Klima zu Philippa Strache eine Rolle“ gespielt hätten, als „völlig absurd“ zurück. „Vizekanzler Heinz-Christian Strache und seine Ehefrau Philippa Strache kennen Sonja Klima weder persönlich, noch sind sie mit ihr befreundet“, hieß es in einer Aussendung.

Der vierköpfige Fachbeirat der Hofreitschule, dem Dressur-Olympiasiegerin Elisabeth Max-Theurer vorsteht, kritisierte die Bestellung Klimas im Rücktrittsschreiben an Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) als „Postenschacher“. Es sei eine „rein politische Entscheidung getroffen“ worden, ist der Beirat überzeugt. Nach Ansicht des Gremiums erfüllt ausschließlich Bereiter Herwig Radnetter, der auch im Rahmen des Bewerbungsprozesses die mit Abstand meisten Punkten erhalten hatte, die in der Ausschreibung geforderten Kriterien. Klima fehle der fachliche Background „leider vollständig“.

Die 55-jährige Exfrau des ehemaligen Bundeskanzlers Viktor Klima und frühere Volksschullehrerin ist seit 2010 Präsidentin der Ronald-McDonald-Kinderhilfe. „Sollte die Wahl als Geschäftsführerin auf mich fallen und ich die wichtigste Institution in Sachen Pferdesport leiten dürfte, dann wäre das für mich die Erklimmung des Olymp in meiner Pferdewelt“, schrieb Klima in ihrer Bewerbung, die der APA vorliegt.

Elisabeth Gürtler, die die Hofreitschule von 2007 bis Ende des vergangenen Jahres leitete, betonte im Interview mit der APA, dass eine Leiterin oder ein Leiter der Spanischen Hofreitschule in erster Line die klassische Reitkunst bewahren müsse und möglichst keine oder wenig Verluste schreiben sollte. Es handle sich nicht um einen politischen Job, so Gürtler.

Eine neue Leitung hat am Freitag auch das Lipizzanergestüt Piber in der Steiermark erhalten. Erwin Movia übernimmt die Funktion des Gestütsmeisters von Harald Neukam, der seit 1. Jänner dem Vernehmen nach auf eigenen Wunsch wieder als Hufschmied an den beiden Standorten Wien und Heldenberg arbeitet. Movias Stellvertreter wird Herbert Friessnegg.

( 0086; Format 88 x 100 mm)




Kommentieren