Letztes Update am Fr, 18.01.2019 15:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geiselnahme in niederbayerischer Klinik nach Polizeieinsatz beendet



Deggendorf (APA/AFP) - Eine Geiselnahme in einer psychiatrischen Klinik im niederbayerischen Mainkofen hat am Freitag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Der Tatverdächtige, ein 40-jähriger Patient, wurde am Nachmittag festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Er hatte eine Mitpatientin mit zwei Messern bedroht. Bei der Festnahme wurde der Mann leicht verletzt, die 57-jährige Frau blieb demnach unverletzt.

Ihr gehe es den Umständen entsprechend gut. Über das Motiv des Tatverdächtigen war zunächst nichts bekannt. Der 40-Jährige stellte laut Polizei keinerlei Forderungen. Der Tatverdächtige hielt sich zuletzt mit der Frau in einem Gebäude des im Landkreis Deggendorf gelegenen Bezirksklinikums auf. Die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab und stellte Kontakt mit dem Mann her. Weitere Menschen waren den Angaben zufolge zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Nach Verhandlungen mit dem Tatverdächtigen sei dieser „ohne Zwischenfälle“ festgenommen werden, berichtete die Polizei am Nachmittag. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf beantragte einen Unterbringungsbefehl, er sollte in ein anderes Bezirksklinikum verlegt und am Samstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.




Kommentieren