Letztes Update am Fr, 18.01.2019 16:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung im Plus



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn fester tendiert. Zuvor waren die Vorgaben der Leitindizes aus Asien und Europa ebenfalls klar positiv ausgefallen. Einmal mehr hatten Entspannungssignale im US-Handelsstreit mitgeholfen.

In der US-Regierung soll es einem Bericht zufolge Forderungen nach einer Senkung der Zölle auf chinesische Waren geben. US-Finanzminister Steven Mnuchin soll demnach ein Befürworter dieser Idee sein, wie das „Wall Street Journal“ am Donnerstagabend berichtete. Mit dem Schritt sollten die Finanzmärkte beruhigt werden. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer soll jedoch ein Gegner der Zollsenkung sein.

Gegen 15.45 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 118,46 Einheiten oder 0,49 Prozent auf 24.488,56 Zähler. Der S&P-500 Index legte 13,89 Punkte oder 0,53 Prozent auf 2.649,85 Zähler zu. Der Nasdaq Composite Index gewann 28,30 Punkte oder 0,40 Prozent auf 7.112,76 Einheiten.

Aktuelle Konjunkturdaten wurden von der US-Industrie veröffentlicht. US-Unternehmen haben ihre Produktion im Dezember erneut gesteigert. Sie stellten 0,3 Prozent mehr her als im Monat davor, wie die US-Notenbank mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen waren von plus 0,2 Prozent ausgegangen. Auch das Michigan-Sentiment steht heute auf der Datenagenda.

Bei den Einzelwerten an der Börse rangierten Technologiewerte hoch in der Gunst der Anleger: Hewlett Packard Enterprise stiegen um 2,46 Prozent und Oracle um 1,50 Prozent. HP legten um 1,84 Prozent zu.

In die Finanzschlagzeilen schaffte es der Streaminganbieter Netflix. Das Nettowachstum der Abonnenten im vierten Quartal war höher als vom Markt erwartet ausgefallen. Der Umsatz des Film-Streaminganbieters hat die Konsensschätzung hingegen etwas verfehlt. An der Börse gab es daraufhin ein zweiprozentiges Minus.

Ebenfalls an der Zahlenfront enttäuschten die gestern veröffentlichten Viertquartalszahlen von American Express. Die Aktie lag darauf 2,64 Prozent im Minus.

Hohe Verluste mussten Tesla-Papiere einstecken - sie rückten um mehr als 8 Prozent ins Minus. Der US-Autobauer will Arbeitsplätze streichen, um Kosten zu sparen und so sein 3er-Modell günstiger anbieten zu können. Geplant ist der Abbau von 7 Prozent der Vollzeitstellen, wie Tesla am Freitag verlautbarte.

Zahlen wurden auch von der australischen Atlassian, einem Anbieter von IT-Projekten und Cloud-Anwendungen, veröffentlicht. Atlassian steigerte den Umsatz im zweiten Geschäftsquartal um fast 40 Prozent. An der Börse gab es für den Nasdaq-Wert ein Plus von über 5 Prozent.

Aktien von Tencent Music konnten von einer Kaufempfehlung der Investmentbank HSBC profitieren. Die Aktie des chinesischen Musikstreamingunternehmens startete im frühen Handel in New York mit einem Plus von mehr als 4 Prozent durch.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA438 2019-01-18/16:10




Kommentieren