Letztes Update am Fr, 18.01.2019 16:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Verurteilter Mörder in Spanien tötete seine einstige Verteidigerin



Madrid (APA/AFP) - Ein wegen der Ermordung seiner Ehefrau verurteilter Mörder hat in Spanien die Anwältin getötet, die ihn in seinem Prozess verteidigt hatte. Die Ermittler gingen von einer Beziehungstat aus, sagte die Präfektin der Region Aragon, Carmen Sanchez, am Freitag.

Die Anwältin hatte den Mann verteidigt, als er 2003 wegen des Vorwurfs vor Gericht stand, seine Ehefrau erschossen zu haben. Er wurde wegen des Mordes zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt, vor zwei Jahren jedoch unter Auflagen aus der Haft entlassen. In der Nacht zum Freitag wurde die Leiche des Mannes schließlich am Fuße einer Brücke gefunden, von der er offenbar gesprungen war. Die Leiche der Anwältin wurde wenige Stunden später in ihrer Wohnung in Saragossa entdeckt. Die 48-Jährige wurde erstochen.

Spanien werde im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen „keinen Schritt zurückweichen“, betonte Ministerpräsident Pedro Sanchez im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Seit Jahresbeginn seien bereits vier Frauen von ihren Ehemännern, Ex-Partnern oder Partnern umgebracht worden. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 47 derartige Taten registriert.




Kommentieren