Letztes Update am Fr, 18.01.2019 22:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen



New York (APA) - Die US-Börsen gingen am Freitag deutlich höher ins Wochenende. Neue Hoffnungen im Handelsstreit zwischen den USA und China beflügelten dabei die Wall Street.

Der Dow Jones Industrial Index stieg um 336,25 Punkte oder 1,38 Prozent auf 24.706,35 Einheiten. Auf Wochensicht verbuchte der weltbekannteste Index damit ein Plus von mehr als zwei Prozent. Damit absolvierte der Dow erstmals seit August die vierte Gewinnwoche in Folge.

Der S&P-500 Index legte um 34,75 Punkte oder 1,32 Prozent auf 2.670,71 Zähler zu. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 72,77 Einheiten oder 1,03 Prozent auf 7.157,23 Zähler.

China ist Insidern zufolge im Handelsstreit mit den USA zu Zugeständnissen bereit. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, habe die Führung in Peking einen Ausgleich in der Handelsbilanz beider Länder angeboten. Demnach soll der chinesische Überschuss im Warenaustausch von 323 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr über einen Zeitraum bis 2024 auf Null reduziert werden. Der Ausgleich in der Handelsbilanz soll demnach durch jährlich steigende Importe von US-Waren erreicht werden, hieß es weiter.

Negative Nachrichten kamen hingegen aus der Technologiebranche. Dass Tesla aus Kostengründen sieben Prozent seiner Vollzeitstellen abbauen will und auf ein schwächeres Schlussquartal 2018 einstimmte, kam am Markt nicht gut an: Die Aktien des Elektroautobauers sackten um satte 13 Prozent ab.

Beim Online-Videodienst Netflix sorgten durchwachsene Quartalszahlen für ein Kursminus von 4,0 Prozent. Während der rückläufige Gewinn die Analystenerwartungen übertroffen hatte, waren die Erlöse trotz eines kräftigen Anstiegs dahinter zurückgeblieben.

Aktien von American Express zeigten sich mit plus 1,0 Prozent etwas unter dem Marktdurchschnitt. Auch der Kreditkartenanbieter konnte die Anleger trotz guter Geschäfte zum Jahresende hin nicht überzeugen.

Dagegen ging es für Tencent Music um 10,6 Prozent hoch, nachdem die Bank HSBC die Beobachtung der Aktie mit einer Kaufempfehlung aufgenommen hatte. Erst Mitte Dezember hatte die Musiksparte des chinesischen Online-Riesen Tencent den Sprung aufs US-Börsenparkett gewagt - aktuell hängt die Aktie allerdings nahe ihrem damaligen Einstandskurs von 13 Dollar fest.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA571 2019-01-18/22:12




Kommentieren