Letztes Update am Sa, 19.01.2019 14:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Cross: Daniel Traxler in Idre Dritter, Sieg an Schweizer Fiva



Idre (APA) - Eine starke Mannschaftsleistung haben Österreichs Ski-Cross-Herren am Samstag beim Weltcup in Idre (SWE) gezeigt. Daniel Traxler landete hinter Sieger Alex Fiva (SUI) und dem Franzosen Bastien Midol auf Rang drei, unmittelbar vor dem ebenfalls im großen Finale stehenden Adam Kappacher. Insgesamt landeten sieben ÖSV-Herren in den Top 12.

Denn Johannes Aujesky als Sieger des kleinen Finales und Gesamt-Fünfter, Christoph Wahrstötter (8.), Robert Winkler (9.), Johannes Rohrweck (11.) und Sandro Siebenhofer (12.) punkteten ebenfalls. Traxler war mit seinem Podestplatz glücklich. „Ich kann es noch gar nicht so richtig fassen, was mir da heute gelungen ist. Nach zwei Jahren so zurückzukommen und zum ersten Mal am Podium zu stehen, ist ein gewaltiges Gefühl“, freute sich Traxler, der auch im zweiten Rennen am Sonntag „noch einmal angreifen“ will. Der Oberösterreicher hatte sich im September 2016 beim Schneetraining einen Oberschenkelbruch zugezogen und erst im vergangenen November ein Comeback gegeben.

Bei den Damen wurde die Oberösterreicherin Andrea Limbacher Neunte, der Sieg ging an die Deutsche Heidi Zacher vor der Kanadierin Marielle Thompson und der Schweizerin Fanny Smith.

Weltcup-Ergebnisse Ski Cross Idre vom Samstag:

Herren: 1. Alex Fiva (SUI) - 2. Bastien Midol (FRA) - 3. Daniel Traxler (AUT) - 4. Adam Kappacher (AUT), alle im Finale. Weiter: 5. Johannes Aujesky - 8. Christoph Wahrstötter - 9. Robert Winkler - 11. Johannes Rohrweck - 12. Sandro Siebenhofer (alle AUT)

Weltcupstand (4 von 11 Rennen): 1. B. Midol 290 Punkte - 2. Fiva 219 - 3. Jonathan Midol (FRA) 186. Weiter: 6. Aujesky 121 - 11. Traxler 92 - 12. Rohrweck 83 - 13. Kappacher 81 - 15. Winkler 77

Damen: 1. Heidi Zacher (GER) - 2. Marielle Thompson (CAN) - 3. Fanny Smith (SUI) - 4. Lisa Andersson (SWE), alle im Finale. Weiter: 9. Andrea Limbacher (AUT)

Weltcupstand (4 von 11 Rennen): 1. Smith 305 Punkte - 2. Näslund 274 - 3. Thompson 270. Weiter: 8. Limbacher 125




Kommentieren