Letztes Update am Do, 07.02.2019 10:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Indiens Notenbank senkt wenige Monate vor Parlamentswahlen die Zinsen



Mumbai (Bombay) (APA/Reuters) - Indiens Notenbank hat überraschend die Zinsen gesenkt. Sie entschied am Donnerstag, den geldpolitischen Schlüsselsatz um einen Viertel Punkt auf 6,25 Prozent zu kappen. Eine Senkung hatte es zuletzt im August 2017 gegeben. Die Entscheidung fiel mit einer knappen Mehrheit: Vier von sechs Führungsmitglieder der Zentralbank sprachen sich dafür aus.

Einig war sich das Gremium hingegen in der Einschätzung, dass die Notenbank nun geldpolitisch eine neutrale Haltung einnehme, nachdem sie zuvor einen Kurs der „justierten Straffung“ eingeschlagen hatte. Als Gründe für die Senkung der Zinsen verwiesen die Währungshüter auf die Investitionstätigkeit, die hauptsächlich durch staatliche Infrastrukturprogramme belebt worden sei. Nun gelte es, private Investitionen zu fördern und den Konsum zu stärken.

Damit schlägt die Notenbank in dieselbe Kerbe wie Ministerpräsident Narendra Modi von der hinduistisch-nationalistischen Partei BJP, der sich vor den Parlamentswahlen im Mai eine Stärkung des Wachstums auf die Fahnen geschrieben hat. Zugleich möchte er, dass mehr Kredite vergeben werden.




Kommentieren