Letztes Update am Do, 07.02.2019 11:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreichische Kartellwächter ermitteln derzeit nicht gegen Facebook



Wien/Bonn (APA) - Die heimische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hält sich in der Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Kartellamt und dem sozialen Netzwerk Facebook vorerst zurück. „Wir sind derzeit dabei, die weiteren Schritte abzuklären. Ein Ermittlungsverfahren diesbezüglich wurde bisher nicht eingeleitet“, sagte BWB-Pressesprecherin Sarah Fürlinger am Donnerstag auf APA-Anfrage.

Das BWB beobachte den Fall aber bereits seit längerem, so Fürlinger. Nun werde die Lage intern evaluiert.

Das Deutsche Kartellamt hat heute beschlossen, die Sammlung von Nutzerdaten durch Facebook einzuschränken und hat dem US-Konzern hierzu „weitreichende Beschränkungen“ auferlegt. Der Beschluss ist noch nicht rechtskräftig. Facebook kündigte umgehend an, Beschwerde einlegen zu wollen.

~ ISIN US30303M1027 WEB https://www.facebook.com/

http://www.bwb.gv.at ~ APA208 2019-02-07/11:51




Kommentieren